Logo viva accordia e.V. Unser Schriftzug Link zu unserem Mitgliederbereich
Startseite Kontakt Impressum Nutzung Links

Weihnachtsprogrammprobe in Sprötze

Probewochenende 2010

Bericht von Andrea Kähler, Tanzende Finger e.V.

Endlich stand wieder unser Probenwochenende in Sprötze an.

Die Autos vollgestopft mit unseren Instrumenten, Weihnachtsnoten, Gepäck und diverse Getränke. Da wir uns ja an das Weihnachts-Programm machen wollten, durften natürlich die Weihnachtsnaschereien und ein Adventskranz nicht fehlen. Irgendwie muss man ja Anfang Oktober in Weihnachtsstimmung kommen! Nach und nach trudelten alle ein und die Verteilung auf die Zimmer unserer Jugendherberge sorgte schon für viel gute Laune. Nach unserem gemeinsamen Abendbrot fingen wir gleich an zu proben - die ersten Weihnachtsklänge rauschten durch unsere Übungshalle. Nach einem netten Disney-Film konnten wir uns natürlich noch nicht in die Federn werfen: die mitgebrachten Getränke und Naschis mussten doch verzehrt werden. Einige von uns hat es dann doch ins Bett getrieben, aber ein ziemlich hartnäckiger Kern konnte sich einfach nicht von der ausgelassenen Stimmung trennen. Eigentlich wollten wir ja in Zimmer 3, belegt mit Helga, Petra, Angela und Andrea noch einen Mädels-Abend machen, aber Petra schlief schon. Kein Problem: Unsere lautstarken Gesänge auf dem Flur brachten sie wieder aus ihren Träumen und dann belagerten wir mit einem Haufen Frauen unser Zimmer. Nicht viel später klopfte es und Dirk und Norbert standen in der Tür:'Kann man hier noch mitmachen?' Also, enger zusammenrücken und quatschen. Irgendwann MUSSTEN wir aber ja schlafen und morgens ab 6.00 Uhr aufstehen: wir hatten nur eine Dusche auf unserem Flur…. Das Frühstück stärkte uns für weitere Proben und wir unterbrachen nur fürs Mittagessen.

Der Weihnachtsmann
Premiere beim Probewochenende: Weihnachtsmann im Anmarsch

Und dann war es soweit: Unsere Musik war wohl bis in den Himmel gedrungen. Plötzlich bimmelte eine Glocke und wer stand in der Tür? Der Weihnachtsmann persönlich! Komplett im roten Mantel, mit Bart und einem wohlgefüllten Sack! Vor Lachen konnte kaum jemand ein Gedicht aufsagen. Nur Astrid und Frauke waren so mutig und wurden auch prompt belohnt! Wir konnten den Weihnachtsmann noch überreden bis abends zu bleiben - sehr zur Freude seiner Frau Birgit!

Diesen Abend nahmen wir uns zwar vor, früh schlafen zu gehen, aber es wurde dann für viele doch nach Mitternacht - es gab ja noch genügend Getränke, ...die wollten wir ja nicht wieder mit zurücknehmen... Und ruck-zuck war es schon Sonntag! Die Zeit raste nur so, aber wir waren sehr fleißig und konnten unser komplettes Programm spielen. Nach dem letzten Mittagessen fingen wir schonmal an zu packen und alles wieder in den Autos zu verstauen. So recht trennen mochten wir uns alle nicht, aber gegen 14.00 Uhr fuhren wir ab.

Wir waren uns alle einig: das nächste Proben-Wochenende findet nächstes Jahr wieder in Sprötze statt!

nach oben