Logo viva accordia e.V. Unser Schriftzug Link zu unserem Mitgliederbereich
Startseite Kontakt Impressum Nutzung Links

Weihnachtsstimmung in der sonnigen Heide

Probenwochenende 2007

Bericht von Verena Jansen, viva accordia e.V.

Am 5.Oktober war es wieder soweit. Unser Orchester machte sich auf den Weg zum Probenwochenende. Dieses Jahr haben wir uns als Ziel das Jugend-Ferienheim Sprötze bei Buchholz in der Nordheide ausgesucht. Danke an Uta und Norbert für diesen schönen Tipp.

Per Kleinkolonne erreichten wir das Ziel, nachdem uns der Navigator fast ausgetrickst hatte. Wir waren ja zum Glück vorgewarnt, wenn es heißt, den Berg hoch, auch wenn es so aussieht, als ob nichts mehr kommt, immer weiter.

Im Jugend-Ferienheim wurden wir herzlich von Herrn Sievert in Empfang genommen. Zu unserer aller Freude waren wir das komplette Wochenende alleine in dem Jugendheim untergebracht und konnten schalten und walten, wie wir wollten.

Auch die Frühstückszeiten kamen uns sehr entgegen. Frühstück um 8:30 Uhr. Unsere Augen leuchteten, das hieß ja AUSSCHLAFEN.

Nach dem schnell vom Jugendheimleiter gezauberten reichhaltigen Abendbrot sind wir dann gestartet. Weihnachtslieder bei strahlend schönem Wetter. Das tat unserer Stimmung aber keinen Abbruch. Zwischendurch wurde zum Auflockern ein Gospel einstudiert oder mal eben ein Stück vom laufenden Programm gespielt.

Grillen im Oktober
Premiere beim Probewochenende: Grillen im Oktober

Am nächsten Morgen lernten wir dann die freundliche Küchenfee kennen, die uns das Angebot machte, bei dem schönen Wetter heute (Es war 8:30 Uhr und ihre Wettervorhersage stimmte) doch zu Grillen. Das haben wir auch noch nicht gemacht. Grillen beim Probewochenende. Und ihre Prognose stimmte. Strahlender Sonnenschein den ganzen Tag.

Die Abende ließen wir beim gemütlichen Beisammensein und erholsamen Massagen von Agnes ausklingen.

Es fehlte auch nicht das abendliche "Üben" der Dinos (unser Duo Norbert und Dirk). Ich konnte den Orchestermitgliedern und auch mir zeigen, dass ich das Saxophonspielen nicht ganz verlernt habe, als ich Dirks Instrument anspielen durfte. Können heißt zwar was anderes, aber wenigstens waren die Lieder zu erkennen.

Mit viel Spaß und Eifer haben wir uns das gesamte Wochenende auf unsere Weihnachtskonzerte vorbereitet und nebenbei das laufende Programm angespielt. Wir haben viel geschafft und sind jetzt gewappnet für das Kommende.

Danke an das Team vom Jugend-Ferienheim Sprötze, das sich als Zauberer, Renovierer, Wetterfrösche, Unglücksraben und vieles mehr entpuppten.

Ein zweites Danke an Uta und Norbert, die kurzfristig zugesagt haben, uns bei den Konzerten wieder zu unterstützen und zum Probenwochenende mitgekommen sind.

Wir kommen bestimmt bald wieder.

nach oben