Logo viva accordia e.V. Unser Schriftzug Link zu unserem Mitgliederbereich
Startseite Kontakt Impressum Nutzung Links

Eingelocht, aber nach Konzert wieder freigelassen

Das bewegte vierte Quartal 2005

Bericht von Karin Amann, viva accordia e.V.

Das letzte Quartal 2005 hat den Spielerinnen und Spielern des Osterrönfelder Akkordeonvereins viva accordia e.V. ganz schön zugesetzt: Von der ersten Knast-Erfahrung, die die meisten Mitglieder gesammelt haben, über eine bewegende Verabschiedung von der Kiddy-Band bis hin zur Neugründung des Vororchesters war so allerhand geboten. Den krönenden Abschluss der Jahresaktivitäten bildeten zwei Adventskonzerte, die viva accordia in Hohenwestedt und in Büdelsdorf gab. Doch der Reihe nach:

Am 14. Oktober schlotterten so manchen Spielern des Hauptorchesters die Knie, als sich das schwere Tor zur Justizvollzugsanstalt (JVA) Lübeck hinter ihnen schloss. Im Gefängnis war bis dahin noch keiner der Anwesenden. Der Grund war allerdings ein erfreulicher, denn das Orchester wurde vom seelsorgerischen Dienst der JVA Lübeck eingeladen, für die inhaftierten Frauen ein Konzert zu geben. Anfängliche Berührungsängste verflogen schnell im von den inhaftierten Frauen hübsch geschmückten Saal, der eine heimelige Atmosphäre verbreitete. Die vom musikalischen Leiter Norbert Frank ausgewählten Stücke kamen als bunte Mischung aus klassischen, folkloristischen und fetzig-rockigen Stücken sehr gut an und wurden vom Publikum mit entsprechend kräftigem Applaus gewürdigt. Das Orchester wiederum freute sich über die strahlenden Gesichter der Gefangenen, für die ein Konzertbesuch aufgrund des sonst kargen Umfelds keinesfalls alltäglich ist.

viva accordia spielt im Frauengefängnis
viva accordia spielt im Frauengefängnis

Abschließend nutzten die Spieler und die inhaftierten Frauen intensiv die Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee und Gebäck über die Wirklichkeit "hinter Gittern" auszutauschen. Dabei wurde das eine oder andere durch die gleichnamige Fernseh-Serie suggerierte Vorurteil ins rechte Licht gerückt.

Nachdem alle Spieler mindestens so beeindruckt wie erleichtert waren, wieder ungesiebte Luft zu atmen, schloss eine außergewöhnliche historische Stadtführung mit anschließendem Brauereibesuch diesen aufregenden Tag ab.

Am 19. November fand die Frühjahrs - Ostern - Sommer - Halloween - Weihnachtsfeier statt, die von den Dirigenten des Haupt- und des Kiddy-Orchesters Norbert Frank und Dorette Petersen in gemeinsamer kreativer Höchstleistung organisiert wurde. Im liebevoll dekorierten Gemeindehaus Ost der Kirchengemeinde Büdelsdorf fand man zu jedem jahreszeitlichen Themengebiet die dazu passenden Arrangements.

Zu Beginn des Festes trug das Hauptorchester drei neu einstudierte Stücke vor, die für das Jahreskonzert am 22. April 2006 in der Waldorfschule Rendsburg vorgesehen sind.

Danach war das Kiddy-Orchester mit Vorspielen an der Reihe. Die mitreißende musikalische Darbietung der jüngsten Spielerinnen und Spieler des Vereins endete zunächst mit einem Schock. Perfekt inszeniert teilte Dorette Petersen allen anwesenden Mitgliedern ihren Rücktritt als Dirigentin und die Auflösung des Kiddy-Orchesters mit und begründete dies damit, dass sie nun nach erfolgreich absolviertem D3-Lehrgang (Musikerleistungsabzeichen Gold!) neue Herausforderungen suche. Theatralisch beerdigte sie das Logo der Kiddy-Band in einer großen Schatztruhe - um gleich danach das Zeitalter des neuen Vororchesters des Vereins auszurufen…

Frisch gebackenes Vororchester
Frisch gebackenes Vororchester

Den frisch gebackenen Vororchester-Spielern fiel ein großer Stein vom Herzen und die Freude war riesig, als Dorette aus einem Dino-Ei für jeden ehemaligen Kiddy-Spieler ein Vororchester-T-Shirt zauberte! Die nun dargebotene musikalische Zugabe konnte flotter und fröhlicher nicht klingen!

Mit Heißhunger wurde danach das herzhafte Buffet gestürmt, zu dem die "großen" und die Eltern der "kleinen" Spieler ihren Teil beitrugen. Lustige und rasante Spiele sorgten abschließend für die gesunde Verdauung und alle Teilnehmer waren sich einig, dass den Organisatoren ein dickes Lob für den gelungenen Abend gebührt!

Die Saison 2005 schloss am 26. und 27. November mit zwei vorweihnachtlichen Konzerten. Samstags spielte das Hauptorchester bei der Adventsfeier des Sozialverbandes Hohenwestedt vor über 200 Zuhörern. Am Sonntag folgte viva accordia e.V. mit Vor- und Hauptorchester der Einladung der Büdelsdorfer Kreuzkirche, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kirche um fünf" die anwesende Gemeinde in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Bei beiden Veranstaltungen zeigten sich die Zuhörer durchweg angetan vom gelungenen Mix der vorgetragenen Stücke und der begleitenden Moderation der beiden Dirigenten. Und aus lauter Begeisterung über die sich in der Kreuzkirche wundervoll entfaltende Wassermusik von Johann Sebastian Bach hat eine Spieler-Mutter dem Hauptorchester sogar einen Sekt spendiert!

Hierfür und für jede andere kleinere und größere, materielle und immaterielle Zuwendung, Hilfe und Unterstützung, die viva accordia e.V. im laufenden Jahr zuteil wurde, bedanken sich Vorstand und Mitglieder aufs herzlichste. viva accordia e.V. wünscht allen eine frohe Weihnacht und alles Gute im Neuen Jahr!

nach oben